Indochina Reise - Vietnam, Laos, Kambodscha, Myanmar

GN05: Nepal intensiv und zu Fuß - 18 Tage
GN05: Nepal intensiv und zu Fuß - 18 Tage
18 Reisetage ab € 1495
Erleben Sie Nepal bei einer mehrtägigen Trekkingreise besonders intensiv. Erklimmen Sie den Poonhill auf einer Höhe von 3210 m und genießen Sie die atemberaubende Landschaft, die Sie auf Ihren Wanderungen umgibt. Lernen Sie die Menschen vor Ort persönlich kennen und lassen Sie sich von den Höhepunkten Nepals verzaubern.
GN05: Nepal intensiv und zu Fuß - 18 Tage

GN05: Nepal intensiv und zu Fuß - 18 Tage

Übersicht
Reiseverlauf
Termine & Preise
Bewertung
ANMERKUNGEN
Termine 2017: 18.Apr-4.Mai; 27.Apr-13.Mai; 9.Mai-25.Mai; 25.Mai-10.Jun; 6.Jun-22.Jun; 15.Jun-1.Jul; 22.Jun-8.Jul; 4.Jul-20.Jul; 13.Jul-29.Jul; 20.Jul-5.Aug; 1.Aug-17.Aug; 10.Aug-26.Aug; 17.Aug-2.Sep; 29.Aug-14.Sep; 7.Sep-23.Sep; 12.Sep-28.Sep; 21.Sep-7.Okt; 5.Okt-21.Okt; 10.Okt-26.Okt; 19.Okt-4.Nov; 31.Okt-16.Nov; 9.Nov-25.Nov; 16.Nov-2.Dez; 28.Nov-14.Dez; 7.Dez-23.Dez; 19.Dez-4.Jan; 28.Dez-13.Jan;
 
Termine 2018: 05.Jan-21.Jan; 15.Jan-31.Jan; 24.Jan-09.Feb; 04.Feb-20.Feb; 14.Feb-02.Mrz; 23.Feb-11.Mrz; 09.Mrz-25.Mrz; 18.Mrz-03.Apr; 27.Mrz-12.Apr; 09.Apr-25.Apr; 20.Apr-06.Mai; 30.Apr-16.Mai; 07.Mai-23.Mai; 19.Mai-04.Jun; 28.Mai-13.Jun; 08.Jun-24.Jun; 18.Jun-04.Jul; 27.Jun-13.Jul; 08.Jul-24.Jul; 18.Jul-03.Aug; 27.Jul-12.Aug; 06.Aug-22.Aug; 15.Aug-31.Aug; 26.Aug-11.Sep; 09.Sep-25.Sep; 19.Sep-05.Okt; 30.Sep-16.Okt; 08.Okt-24.Okt; 17.Okt-02.Nov; 29.Okt-14.Nov; 04.Nov-20.Nov; 16.Nov-02.Dez; 28.Nov-14.Dez; 10.Dez-26.Dez; 19.Dez-04.Jan 2019; 26.Dez-11.Jan 2019;
 
Durchführungsgarantie bereits ab 2 Personen. Gruppengröße maximal 10 Personen.
 
Tour: Kathmandu – Patan Durbar Square  – Boudnath - Bhaktapur – Pokhara – Annapurna Nationalpark - Chitwon 
 
01. Tag: Flug nach Kathmandu
 
02. Tag: Ankunft in Kathmandu  

Ankunft und Transfer zum Hotel. Der restliche Tag steht zur freien Verfügung. Übernachtung in
Kathmandu (F).
 
03. Tag: Kathmandu

Nach dem Frühstück fahren Sie auf einen Hügel zur Swayambunath Pagode, eine der heiligsten buddhistischen Stätten in Nepal. Bei gutem Wetter genießen Sie von hier eine herrliche Aussicht auf die zahllosen Tempeln und Pagoden des Kathmandu-Tals.  Anschließend führt Sie Ihre Fahrt ins Herz der Stadt, dem Kathmandu Durbar Square. Trotz des verheerenden Erdbeerens 2015 zeugt der ehemalige Königsplatz mit seinen Palästen, architektonisch interessanten Gebäuden und Tempeln nach wie vor von der kulturellen Blütezeit während der Mala-Herrschaft im 16. & 17. Jahrhundert.  Ein besonderes Gebäude ist der Palast der Kumari.  Bei der Kumari handelt es sich um eine jungfräuliche Gottheit, die von den Newars, dem Volksstamm des Kathmandu-Tals,  ausgewählt wird. Sie muss 36 Perfektionen erfüllen und darf keine Verletzungen haben. Ihre Amtszeit endet mit dem Beginn der Pubertät. Mit etwas Glück können Sie die Kumari an ihrem Fenster sehen.
Gegen Mittag geht es weiter in die alte Königsstadt Patan, zum zweiten der drei Durbar-Plätze  im Kathmandu-Tal. Genau wie der königliche Platz in Kathmandu und Bakthpur zählt auch der Durbar Platz in Patan zum UNESCO-Weltkulturerbe.
Bevor Sie in Ihr Hotel nach Kathmandu zurückkehren, besuchen Sie ein 1960 vom Internationalen Roten Kreuz gegründetes Flüchtlingscamp, welches über einen Souvenirshop verfügt, dessen Erlös den dort lebenden Flüchtlinge zugutekommt. Übernachtung in Kathmandu (F).
  
04. Tag: Boudnath - Bhaktapur

Der heutige Tag steht ganz im Zeichen der beiden prägenden Religionen in Nepal – dem Hinduismus und dem Buddhismus. Nach einer kurzen Fahrt erreichen Sie am Morgen die bedeutendste buddhistische Pilgerstätte, die mit fast 40 Metern Höhe weltgrößte Stupa Boudnath. Begleitet von dem Drehen der Gebetsmühlen und religiösen Gesängen tibetischer Pilger und Mönche, die im Uhrzeigersinn das Heiligtum umrunden, tauchen Sie ein in eine spirituelle Atmosphäre, die Sie gänzlich in Ihren Bann ziehen wird.    
Im Anschluss führt Sie Ihre Reise zu einem der wichtigsten hinduistischen Heiligtümer Nepals, nach Pashupatinath. Der Tempel im Pagoden-Stil, der dem Hindugott Shiva geweiht ist, befindet sich umgeben von grünen Wäldern am Westufer des Bagmati-Flusses. Hier finden die traditionellen Verbrennungszeremonien der hinduistischen Gläubigen statt, die Ihre Angehörigen in feierlichen Ritualen für den Kreislauf der Wiedergeburt vorbereiten.
Der eigentliche Tempel darf ausschließlich von Hindus betreten werden, von der östlichen Uferseite des Bagmati-Flusses hat man jedoch eine gute Sicht auf die gesamte Tempelanlage.
Zum Abschluss besuchen Sie den Durbar-Platz in Bhaktapur, mit einer Vielzahl schöner Tempel und Palästen, wie dem Golden Gate, dem Palast der 55 Fenster, dem Batsala und dem Shiva-Tempel. Nur unweit des Durbar Platzes können Sie zudem den größten Tempel des Kathmandu-Tals bestaunen, den Nyatapola-Tempel. Dieser steht auf einem abgestuften Sockel mit fünf Terrassen. Die Treppe, die diesen Sockel hinaufführt, wird auf jeder Etage von einem anderen Figurenpaar flankiert. Übernachtung in Bakthapur (F).
 
05. Tag: Pokhara

Nach dem Frühstück führt Sie eine sechsstündige Fahrt, vorbei an malerischen Flussufern durch eine wunderschöne Landschaft nach Pokhara. In Pokhara haben Sie Zeit zur freien Verfügung, um z.B. einen Spaziergang am See oder zu einem der lokalen Märkte zu machen. Übernachtung in Pokhara (F).
 
06. Tag: Pokhara mit Ausflug nach Sarangkot 

Heute Morgen stehen Sie früh auf und machen sich noch vor dem Frühstück auf den Weg nach Sarangkot, um von dort den herrlichen Sonnenaufgang über den Berggipfeln zu genießen. Danach geht es zurück in Ihr Hotel, wo Sie nach einem stärkenden Frühstück den Rest des Vormittags entspannen können bevor Sie am Nachmittag eine einstündige Bootstour auf dem Phewa See, mit dem Barahi-Tempel in der in der Mitte des Sees, unternehmen. Ein unvergessliches Bild bietet sich Ihnen, wenn sich die schneebedeckten Berge des Annapurna im See spiegeln.  Im Anschluss an Ihre Bootstour besichtigen Sie noch die Seti-Schlucht, den Davi Wasserfall und den Bindabasini-Tempel.
Übernachtung in Pokhara (F).
 
07. Tag: Gurung-Dorf 

Nach dem Frühstuck fahren Sie in das Dorf Pundi Bhumdi. Von dort unternehmen Sie eine etwa einstündige  Wanderung zur Friedenspagode (Peace Stupa), welche hoch oben auf einem schmalen Bergrücken, ungefähr 1100 Meter über dem Phewa-Tal thront. Bei  gutem Wetter bietet sich Ihnen ein herrlicher Ausblick auf Pokhara, den Phewa-See und die  schneebedeckten Gipfel des Annapurna. Anschließend besuchen Sie ein Dorf des Volksstammes der Gurung. Seit Generationen werden aus diesem Volksstamm die weltberüchtigten Gurkha-Krieger rekrutiert, die gefürchteten Elitesoldaten der Britischen Armee. 
Von dort aus steigen Sie weiter hinab in Richtung der weltbekannten Friedensstupa von Pokhara. Sie wurde im Jahr 1998 von Japanern errichtet, um den Weltfrieden zu fördern und bildet die Hauptattraktion von Pokhara. Übernachtung in Pokhara (F).
 
08. Tag: Pokhara - Nayapool - Tirkhedhunga (4-5 Std. Wanderung)

Starten Sie Ihre mehrtägige Wandertour nach einer einstündigen Fahrt von Nayapool aus. Dort werden Sie von Ihren Guides in Empfang genommen, die Sie in einer Stunde durch Wiesen und Terrassenfelder führen. Sie überqueren eine große Brücke, wo sich die Flüsse Bhurungdi und Khola vereinen und Ihnen der bunte Markt Birethanti zu Füßen liegt. Nach der Anmeldung im Annapurna Nationalpark nimmt die Steigung der Wanderung leicht zu. Auf dem Weg passieren Sie zwei Hängebrücken, die über dem Wasserlauf des BhurungdiKhola aufgespannt sind. Nach dem Ort Hille erreichen Sie in 15 Minuten den Ort Tirkhedhunga (1540 m), wo sich Ihre Lodge befindet. Übernachtung in der Lodge. (F/M/A)
           
09. Tag: Tirkhedhunga - Ghorepani (5-6 Std. Wanderung)

Nachdem Sie die letzte Hängebrücke hinter sich gelassen haben, werden über 3000 Steinstufen erklommen, um in den Genuss des atemberaubenden Ausblicks von Ulleri zu kommen. Das beschauliche Dorf mit schieferbedeckten Dächern wird vorwiegend von Angehörigen der Magar Ethnie bewohnt. Ihre Wurzeln gehen auf Tibet und Burma zurück und sie sind als geschickte Holzschnitzer und Steinmetze bekannt. Das Panorama bietet einen traumhaften Blick auf den Annapurna South, den Himchuli sowie das Bhurungdi-Tal.
Anschließend führt Sie die Tour auf gemäßigteren Wegen in einer Stunde nach Banthanti, das einigen Touristen Unterkunft gewährt. Hinter Banthanti erstreckt sich ein Rhododendron-Wald, der insbesondere in der Blütezeit in den Monaten März und April wunderschön anzusehen ist. Bei einer mäßigen Steigung erreichen Sie nach zwei Stunden Ghorepani (2750 m), einem weiteren Dorf der Magar, das ebenfalls von Rhododendron Büschen eingerahmt ist. Übernachtung in einer Lodge. (F/M/A)
 
10. Tag: Ghorepani - Poon Hill (3 Std.) - Tadapani (4 Std.)

Heute stehen Sie besonders früh auf, für eine Besteigung des Poon Hill (3193 m). Der Aufstieg dauert ca. eine Stunde und kann zum Teil etwas rutschig sein. Wenn Sie den Gipfel erreicht haben und von dort aus den Sonnenaufgang beobachten ist der Ausblick jedoch wahrlich atemberaubend schön. Das Panorama umfasst den siebthöchsten und achthöchsten Berg der Welt, Dhaulagiri im Westen (8167 m) und Manaslu im Osten (8156 m), sowie die majestätische Annapurnakette.
Nach der Rückkehr und einem ausgiebigen Frühstück in Ghorepani geht es weiter durch den Rhododendron-Wald. Nach einer 4 stündigen Wanderung mit einigen Auf- und Abstiegen erreichen Sie Tadapani (2595 m), wo Sie die nächste Nacht verbringen werden. Übernachtung in einer Lodge. (F/M/A)
 
11. Tag: Tadapani - Ghandruk (4 Std.)

Der Weg führt Sie leicht bergab an einigen Teehäusern vorbei. Nach einem Zwischenstopp in Bhaisikharka geht es weiter nach Ghandruk auf 2900 m Höhe. Von dort aus können der Annapurna und der Machhapuchhre aus nächster Nähe betrachtet werden. Übernachtung in einer Lodge. (F/M/A)
 
12. Tag: Ghandruk - Pothana (6 Std.)

Nach dem Frühstück führt Sie der Weg in 90 Minuten bergab in Richtung Landrung. Über eine Treppe erreichen Sie Khymmikhola, wo Sie eine kurze Pause einlegen. Anschließend wandern Sie eine Stunde über kleine Wege und eine Treppe hinauf nach Landrung. Nach weiteren 90 Minuten erreichen Sie Tolkha, wo für Sie ein Mittagessen vorbereitet wird. Um Ihrer Neugierde auf neue Landschaftsbilder noch mehr nachzukommen, laufen Sie hinauf durch einen märchenhaften Wald bis nach Deurali (2100 m). Gönnen Sie sich dort eine kurze Pause bevor Sie weiter in Richtung Pothana wandern.
Freuen Sie sich auf einen ausgelassenen Abend in einer Lodge mit einer schönen Anlage, erfrischenden Getränken und einem Abschlussdinner für diese Wandertour. Gemeinsam mit Ihren Begleitern von der Tour wird gesungen und getanzt. Übernachtung in der Lodge. (F/M/A)
 
13. Tag: Pothana - Phedi (3 Std.) - Pokhara

Der Rückweg nach Pokhara ist weniger anspruchsvoll als die Tage zuvor, sodass Sie den Morgen etwas ruhiger angehen können. Nach dem Frühstück folgen Sie einem schönen Weg nach Phedi, wo Sie eine Pause einlegen können. Danach werden Sie mit dem Auto zu Ihrem Hotel in Pokhara gebracht. Übernachtung in Pokhara (F).
  
14. Tag: Pokhara - Chitwan Nationalpark

Heute Morgen geht es weiter in südöstlicher Richtung zu dem 170 km entfernten Chitwan Nationalpark. Ihre Fahrt führt Sie entlang des Trisulli-Flusses, wo Sie unterwegs auch Ihr Mittagessen einnehmen werden. Am Nachmittag erreichen Sie den ältesten Nationalpark Nepals, dessen Flora und Fauna zu den artenreichsten in ganz Asien zählt. Übernachtung in Chitwan (F/M/A).
 
15. Tag: Chitwan Nationalpark

Dieser Tag ist voll mit aufregenden Erlebnissen in der Natur. Man kann das Dorf erkunden, auf einem Elefanten reiten, Kanu fahren oder durch den Dschungel wandern. Dieser naturverbundene Tag hält auch eine kulturelle Begegnung mit den Tharu, einem im Westen Nepals einheimischen Volk, bereit. Neben der artenvielfältigen Flora & Fauna kann man mit etwas Glück Rehe, Nashörner und eventuell einen bengalischen Königstiger entdecken. Übernachtung in Chitwan (F/M/A).
 
16. Tag: Chitwan - Kathmandu

In der Morgendämmerung findet eine Dschungelwanderung mit Vogelbeobachtung statt, gesäumt von schönen anderen Naturbeobachtungen. Nach dem Frühstück, sechsstündige Fahrt nach Kathmandu durch malerische Täler und Hügel. Mittagessen auf dem Weg. Übernachtung in Kathmandu (F).
 
17. Tag: Kathmandu – Rückflug

Frühstück im Hotel, danach Transfer zum Flughafen. Rückflug (F).
 
18.Tag: Ankunft am Zielflughafen
 
HOTELLISTE
 
*** Um auf die Internetpräsenz der Hotels zu gelangen, klicken Sie auf die blau unterlegten Hotelnamen und Sie werden automatisch zu der Hotelseite weitergeleitet
 
Place
3* Basis
4* Basis
5* Basis
Kathmandu
Bhaktapur
Nagarkot
The Fort resort
Pokhara
Chitwan
Dhulikhel
Balthali
Kurintaar
Trekking
Normal Mountain lodge
Normal Mountain lodge
Normal mountain lodge
 
*** ggf. gleichwertige Alternativhotels möglich
 
***In Bhaktapur gibt es keine große Auswahl an Hotels und das Vajra Guest House wurde aufgrund seiner günstigen Lage ausgewählt. Es handelt dich hierbei um ein einfaches Gästehaus, direkt neben dem Durbar Platz gelegen.
 
***Lodges  bei Trekkingtouren sollten über eine einfache Ausstattung mit einem sharedbathroom auf dem Gang verfügen,  aber dennoch sauber sein.
 
***In Chitawan Distrikt nutzen wir keine Einrichtungen in und um Sauraha, da es hier in der Vergangenheit zu Beschwerden von unseren Kunden kam. Diese hatten sich über große Touristenmassen und zu wenig Jungleprogrammbeschwerd. Die von uns ausgewählten Hotels liegen in der Nähe des Nationalparks in einer ruhigen Gegend.
 
PREISE UND LEISTUNGEN

Kategorie
Standard
(Euro / Person)
Superior
(Euro / Person)
Deluxe
(Euro / Person)
Termine 2017
Alle Termine
1495
270
1590
350
1730
430
    
Kategorie
Standard
(Euro / Person)
Superior
(Euro / Person)
Deluxe
(Euro / Person)
Termine 2018
Alle Termine
1495
270
1590
350
1730
430
Inklusive
  • Übernachtung mit Frühstück in Kathmandu, Bhaktapur und Pokhara
  • Übernachtung mit Vollpension im Chitwan Nationalpark
  • Dschungelaktivitäten im Chitwan Nationalpark
  • Eintrittsgebühren in die Gebäude im Kathmandu-Tal und in den Nationalpark
  • Sightseeingtour mit lokaler Deutsch sprachiger Reiseleitung
  • privater PKW für die Transfers und die Besichtigungen
Trekking
  • Übernachtung in Lodges mit einfachen Zimmern und Badezimmer auf dem Flur
  • Vollpension während des Trekkings
  • Ein Träger für das Gepäck von zwei Personen (max. 30 kg pro Träger)
  • Eintrittsgebühren für den Annapurna Nationalpark
  • Tlms Gebühren
Nicht inklusive
  • Nepal Visum Gebühr
  • Mittag- und Abendessen in Kathmandu, Bhaktapur und Pokhara
  • Getränke und andere private Einkäufe
  • Flüge
  • Persönliche Reiseversicherung
  • Jedwede Kosten, die zusätzlich entstehen aufgrund von Erdrutschen, politischen Unruhen, Naturkatastrophen, Flugausfällen oder anderen unvorhergesehenen Ereignissen
  • Alle Kosten, die nicht auf der Liste der inklusiven Leistungen stehen.
GN05: Nepal intensiv und zu Fuß - 18 Tage
Nächste Reisetermine
Datum
Reisedatum
Rang
Reisepreis
EZ
Status / Buchung
5.10.2017
>>
21.10.2017
Standard
1495
+€ 270
Buchen
Superior
1590
+€ 350
Buchen
Deluxe
1730
+€ 430
Buchen
10.10.2017
>>
26.10.2017
Standard
1495
+€ 270
Buchen
Superior
1590
+€ 350
Buchen
Deluxe
1730
+€ 430
Buchen
19.10.2017
>>
4.11.2017
Standard
1495
+€ 270
Buchen
Superior
1590
+€ 350
Buchen
Deluxe
1730
+€ 430
Buchen
Flug nach KathmanduAnkunft in KathmanduKathmanduBoudnath - BhaktapurPokharaPokhara mit Ausflug nach SarangkotGurung-DorfPokhara - Nayapool - Tirkhedhunga (4-5 Std. Wanderung)Tirkhedhunga - Ghorepani (5-6 Std. Wanderung)Ghorepani - Poon Hill (3 Std.) - Tadapani (4 Std.)Tadapani - Ghandruk (4 Std.)Ghandruk - Pothana (6 Std.)Pothana - Phedi (3 Std.) - PokharaPokhara - Chitwan NationalparkChitwan NationalparkChitwan - KathmanduKathmandu – RückflugAnkunft am Zielflughafen