Indochina Reise - Vietnam, Laos, Kambodscha, Myanmar

TM05: Trecking zum Mt. Victoria und zu der verlorenen Stadt Mrauk-U – 14 Tage
TM05: Trecking zum Mt. Victoria und zu der verlorenen Stadt Mrauk-U – 14 Tage
Kontakt Über uns
Tour: Yangon – Bagan – Mindat – Aye – Mt. Victoria – Pin Luang – Kha Yaing – Mulong – Makyar Einu – Pi Sung – Mrauk-U – Sittwe – Ngapali – Yangon
TM05: Trecking zum Mt. Victoria und zu der verlorenen Stadt Mrauk-U – 14 Tage

TM05: Trecking zum Mt. Victoria und zu der verlorenen Stadt Mrauk-U – 14 Tage

Übersicht
Reiseverlauf
Termine & Preise
Bewertung
ANMERKUNGEN
Tour: Yangon – Bagan – Mindat – Aye – Mt. Victoria – Pin Luang – Kha Yaing – Mulong – Makyar Einu – Pi Sung – Mrauk-U – Sittwe – Ngapali – Yangon
 
01. Tag: Ankuft in Yangon (-/-/-)

Sobald Sie am Flughafen in Yangon angekommen sind werden Sie von Ihrem Reiseführer sowie Ihrem Fahrer in Empfang genommen und ins Stadtzentrum gebracht.
Das früher unter dem Namen Rangoon bekannte Yangon ist eine bezaubernde und vergleichsweise ruhige Stadt mit einem beeindruckenden kulturellen sowie kolonialen Erbe. Der perfekte Startpunkt für eine Reise durch Myanmar. Gegen Abend begeben Sie sich zu einem der heiligsten Bauwerke Myanmars: der Shwedagon-Pagode. Die zentrale Stupa ragt 99 Meter in den Himmel und ist mit 60 Tonnen purem Blattgold überzogen. Die Besichtigung dieses faszinierenden Monuments bietet auch eine gute Gelegenheit mehr über die einheimischen Pilger und den burmesischen Buddhismus zu lernen. Und das alles während Sie die wunderschönen Farben des Sonnenuntergangs genießen.
Übernachtung in Yangon.
 
Entfernung und Reisezeit:
Transfer vom Flughafen zum Hotel in Yangon: ca 1 Stunde

02. Tag: Yangon – Bagan (F/-/-)

Nach dem Frühstück werden Sie für einen kurzen Inlandsflug an den Flughafen gebracht um nach Bagan und zu dessen berühmten Tempeln zu fliegen.
Vom 11. Bis zum 13. Jahrhundert, als Bagan die Hauptstadt Myanmars war, wurde von verschiedenen Herrschern der Bau tausender Stupas und Tempel in Auftrag gegeben. Viele davon stehen auch heute noch an den Ufern des Irrawaddy-Flusses. Sie beginnen Ihre Radtour mit einer Fahrt zu einem der höher gelegenen Tempel von dem Sie einen prachtvollen Ausblick auf Bagans Felder genießen können. Danach geht es weiter zum farbenfrohen Nyaung Oo Markt auf dem sich die Einheimischen Tag für Tag zusammenfinden um Ihre frischen Produkte zu kaufen und verkaufen. Im Anschluss besuchen Sie als Einführung in Bagans reiche Geschichte, die goldene Stupa der Shwezigon Pagode. Im weiteren Verlauf Ihrer Radtour besichtigen Sie auch den nahe gelegenen Wetkyi-In Gubyaugkyi, ein Höhlentempel mit ausgezeichneten Jakata-Höhlenmalereien, sowie den Htilominlo-Tempel der für seine feinen Holzschnitzereien und Dekorationen aus Sandstein bekannt ist. Am Nachmittag können Sie bei der Herstellung der traditionellen Lackwaren zuschauen, für die Myanmar und insbesondere Bagan bekannt ist. Danach geht es weiter zum architektonischen Meisterwerk Ananda, einem der schönsten Tempel Bagans. Nach früher Mon-Art erbaut, enthält Ananda zwei einzigartige Buddha-Statuen deren Ausdruck sich je nach der Entfernung von der man diese betrachtet zu ändern scheint. Im Anschluss kommen Sie am Thatbyinnyu, dem höchste Tempel in Bagan, am Dhammayangyi-Tempel, der für sein beeindruckendes Mauerwerk bekannt ist, sowie am Sulamani-Tempel vorbei. Zu guter Letzt können Sie, von einer höher gelegenen Terrasse eines Tempels, den Sonnenuntergang über den Feldern beobachten.
Übernachtung in Bagan.
 
Entfernung und Reisezeit:
Transfer vom Flughafen Bagans zum Hotel: 30 min
Radstrecke: bis zu 25km
Schwierigkeitsgrad: Leicht

03. Tag: Bagan – Mindat – Aye Gasthaus (F/M/A)

Ihr Abenteuer im Chin-Staat beginnt früh an diesem Morgen mit der Abholung von Ihrem Hotel in Bagan. Auf der 6-7-stündigen Reise per Allradauto nach Mindat werden Sie reichliche Möglichkeiten zum Anhalten haben um Fotos zu schießen oder einheimische Dörfer zu besichtigen. Nach etwa einer Stunde machen Sie zum ersten Mal Halt am fabelhaften morgendlichen Markt in Chauk. Nach zwei weiteren Stunden entlang der Straße werden Sie im Dorf Kazunma Ihr Mittagessen zu sich nehmen. Gegen Nachmittag setzen Sie Ihre Reise durch Myanmars „trockene Zone“ in Richtung Mindat fort. Durch die Hohe Lage in den burmesischen Bergen verströmt diese kleine Stadt ein beinahe alpines Feeling. Außerdem bietet sich Ihnen hier die letzte Möglichkeit noch einmal einkaufen zu gehen bevor Sie sich am nächsten Tag auf Ihre Wanderung begeben. Der letzte Abschnitt der heutigen Reise führt Sie über unebene Straßen bis zum Aye Camp, einem einfachen Gasthaus für die heutige Nacht.
Übernachtung im Aye Camp.
 
Entfernung und Reisezeit:
Transfer vom Hotel in Bagan bis zum Aye Gasthaus: bis zu 7 Stunden

04. Tag: Aye Gasthaus – Mt. Victoria (F/M/A)

Die Wanderung zum Gipfel des Mt. Victoria führt durch eine atemberaubende Umgebung und dauert bis zu 6 Stunden. Sie werden durch die hoch gelegenen Rhododendren und immergrünen Wälder wandern während Sie einen atemberaubenden Ausblick auf die umliegenden Chin-Berge genießen können. Die Wälder sind von einer großen Vielfalt an Flora und Fauna, inklusive vieler seltener Vogelarten, geprägt. Die Steigung ist stetig aber nicht allzu stark und wird gegen Ende allmählich flacher. Sobald Sie im Camp auf dem Gipfel angekommen sind können Sie ein feierliches Abendessen genießen.
Übernachtung im Camp auf der Spitze von Mt. Victoria.
 
Entfernung und Reisezeit:
Trecking: bis zu 18 km
Dauer: bis zu 6 Stunden
Schwierigkeitsgrad: Schwer

05. Tag: Mt. Victoria – Pin Luang Village (F/M/A)

Heute werden Sie Ihre ersten Schritte in Richtung des sagenumwobenen Mrauk-U Tempels zurücklegen. Nach dem Frühstück beginnen Sie den Abstieg zum ersten traditionellen Chin-Dorf. Die wunderbare Aussicht bietet Ihnen reichliche Möglichkeiten die sich immer ändernde Landschaft zu genießen. Da der Chin-Staat bis vor kurzem nahezu komplett von der Außenwelt abgeschnitten war blieb diese Gegend weitestgehend unberührt von westlichen Einflüssen. Während Sie den Abstieg fortsetzen werden Sie bemerken, wie sich mit dem Klima auch die Pflanzenwelt, von den immergrünen Wäldern in großer Höhe zu Regenwäldern, ändert. Ihr Ziel-Dorf für die Nacht liegt auf etwa 1200 Metern Höhe.
Übernachtung im Dorf Pin Luang.
 
Entfernung und Reisezeit:
Trecking: bis zu 11 km
Dauer: bis zu 7 Stunden
Schwierigkeitsgrad: Schwer

06. Tag: Pin Luang – Kha Yaing (F/M/A)

Sie brechen, um die kühle Bergluft genießen zu können, früh an diesem Morgen in Richtung des abgelegenen Dorfes Kha Yaing auf. Dies ist eines der wenigen Dörfer in dem die Frauen auch heute noch die traditionellen Chin-Tattoos auf Ihren Gesichtern tragen. Während Sie weiter absteigen zum, idyllisch an einem Fluss gelegenen, Dorf Hel Phon ändert sich Ihre Umgebung abermals. Der Ort eignet sich bestens für eine Rast um zu Mittag zu essen. Gegen Nachmittag finden Sie sich vor einem sehr steilen Aufstieg wieder, jedoch werden Sie auf dem Weg auch viel Zeit haben die wunderschöne Aussicht auf die weit unter Ihnen liegenden Reisfelder zu genießen.
Übernachtung im Dorf Kha Yaing.
 
Entfernung und Reisezeit:
Trecking: bis zu 18 km
Dauer: bis zu 8 Stunden
Schwierigkeitsgrad: Sehr Schwer

07. Tag: Kha Yaing – Mulong (F/M/A)

Am Morgen verabschieden Sie sich von Ihren Gastgebern begeben sich auf den Marsch in Richtung des Chin-Dorfes Mulong. Die Chin sind bekannt für Ihre farbigen Stoffe sowie die Tattoos in den Gesichtern der Frauen. Eine Legende besagt, dass einst ein burmesischer König aus den Ebenen Zentral-Burmas die Chin-Region erkundete um nach Frauen zu suchen da diese als die Schönsten unter den Minderheiten gelten. Die Chin-Mädchen mussten sich also bereits im Alter von 13 Jahren Ihre Gesichter tätowieren lassen um weniger begehrlich zu wirken und nicht in den burmesischen Palast verschleppt zu werden. Da diese Praktik jedoch vor etwa einer Genration geächtet wurde tragen heutzutage nur noch die älteren Frauen die Gesichts-Tattoos.
Übernachtung im Dorf Mulong.
 
Entfernung und Reisezeit:
Trecking: bis zu 16 km
Dauer: bis zu 7 Stunden
Schwierigkeitsgrad: Schwer

08. Tag: Mulong – Makyar Einu (F/M/A)

Nach dem Frühstück begeben Sie sich auf den malerischen Weg über selten begangene Pfade zum abgelegenen Chin-Dorf Makyar Einu. Abgesehen von der christlichen Religion in diesem Dorf hat sich über die Generationen hinweg wenig am, auch heute noch, starken Festhalten am Glauben an die animistischen Geister geändert. Einmal mehr ändert sich Ihre Umgebung von den Reisanbaugebieten im Tiefland zu den hoch aufragenden mit Dschungel und Regenwald bedeckten Bergen. Während Sie dem auf und ab Ihres Weges folgen werden Sie einige Gelegenheiten haben das Panorama dieser wahrhaft unberührten Wildnis zu genießen.
Übernachtung im Dorf Makyar Einu.
 
Entfernung und Reisezeit:
Trecking: bis zu 18 km
Dauer: bis zu 7 Stunden
Schwierigkeitsgrad: Schwer
 
09. Tag: Makyar Einu – Pi Sung (F/M/A)

Ihren letzten Trecking-Tag beginnen Sie nach einem guten Frühstück und verlassen das kleine Dorf Makyar Einu in Richtung des, wunderschön an den Ufern des Lay Myo-Flusses gelegenen, Dorfes Pi Sung. Dieser bedeutsame Wasserweg diente als Transportstrecke zwischen den einzelnen Chin-Dörfern dieser Gegend und darüber hinaus. Ihr heutiger Pfad neigt sich leicht zum Fluss während sich die Landschaft noch einmal vom Landwirtschaftlichen Anbau von Reisfeldern zu Bambusfeldern ändert bevor Sie schließlich im Tal des Flusses ankommen. Im nur 165 Meter hoch gelegenen Pi Sung ist es spürbar wärmer was Ihnen die großartige Möglichkeit gibt sich im Wasser abzukühlen und am Flussufer auszuruhen.
Übernachtung im Dorf Pi Sung.
 
Entfernung und Reisezeit:
Trecking: bis zu 11 km
Dauer: bis zu 4 Stunden
Schwierigkeitsgrad: Mittel

10. Tag: Pi Sung – Mrauk-U (F/M/A)

Heute starten Sie mit einer Fahrt in einem Langheckboot zur burmesischen Hauptstadt des 15. Jahrhunderts und einer der seinerzeit reichsten Städte ganz Asiens: dem fabelhaften Mrauk-U. Die Boote mussten damals klein und beweglich sein um in den unruhigen Gewässern des Lay Myo besser navigiert werden zu können. Die Reise kann bis zu 10 Stunden andauern. Sollten Sie während der langen Fahrt Ihrer Reise müde werden denken Sie kurz an die Einheimischen die diesen Weg in der Trockenzeit auf sich nehmen müssen. In dieser Zeit braucht man für die gleiche Strecke bis zu 4 Tage. Die Flussreise bietet Ihnen die perfekte Möglichkeit das einheimische Dorfleben aus erster Hand kennen zu lernen. Auch werden Sie unterwegs die vielen verschiedenen Vogelarten, inklusive des unglaublichen Nashornvogels, beobachten können die den Fluss zu Ihrem Zuhause gemacht haben.
Übernachtung in Mrauk-U.
 
Entfernung und Reisezeit:
Bootsfahrt von Pi Sung nach Mrauk-U: bis zu 10 Stunden

11. Tag: Tempel von Mrauk-U (F/-/-)

Sie haben heute den ganzen Tag Zeit um Mrauk-U, inklusive des Tempels Koethaung, der Bibliothek Pitakataik sowie die Pagoden Laungbanpyauk, Yadana Mannaung und Sakaya Mannaung, zu erkunden. Diese, im tieferen Areal gelegenen, Tempel und Pagoden sind einige der bedeutendsten religiösen Schreine Mrauk-Us. Gegen Nachmittag werden Sie das wichtigste Munoment von Mrauk-U besichtigen: den Shitthaung-Tempel. Im Jahr 1535 mit der Kraft von über 1000 Mann erbaut, enthält der Tempel eine bemerkenswerte Sammlung arakanischer Buddha-Abbildungen und –Reliefs. Danach geht es weiter zur Weihe-Halle Andawthein die mit einzigartigen Schnitzereien gefüllt ist. Weitere interessante Bauwerke sind zum Beispiel die Ratanabon-Pagode sowie der festungsähnliche Tempel Dukkhanthein dessen Gewölbegänge unglaubliche Steinskulpturen enthalten. Zu guter Letzt besuchen Sie den Tempel Laymyetnha der 1430 erbaut wurde und als ältester Tempel in Mrauk-U gilt.
Übernachtung in Mrauk-U.
 
Entfernung und Reisezeit:
Transfer vom Hotel zu den Ruinen von Mrauk-U: bis zu 30 Minuten

12. Tag: Mrauk-U – Sittwe – Ngapali (F/-/-)

Nach dem Frühstück steigen Sie in ein Privates Boot, dass Sie Flussabwärts entlang des Kaladan-Flusses nach Sittwe, der Hauptstadt des Rakhine-Staates, bringt. Während Sie mit dem Boot in Richtung der Bucht von Bengal fahren werden Sie die Möglichkeit haben das Leben der am Fluss gelegenen einheimischen Dörfer in Rakhine zu beobachten. Sobald Sie in Sittwe ankommen können Sie zum Mittagessen in ein einheimisches Restaurant (auf eigene Rechnung) bevor es weitergeht zum Flughafen in Sittwe für Ihren Flug nach Thandwe. Von dort gibt es einen kurzen Transfer zu den wunderschönen Stränden von Ngapali.
Übernachtung in Ngapali.
 
Entfernung und Reisezeit:
Transfer vom Thandwe Flughafen zum Hotel: ca. 20 Minuten
Bootsfahrt von Mrauk-U nach Sittwe: bis zu 4 Stunden

13. Tag: Ngapali (F/-/-)

Ngapali Beach ist ein etwa 3 km langer Strandabschnitt mit weißem Sand und Kokosnuss-Palmen. Das warme und klare Wasser eignet sich bestens zum Schnorcheln. Außerdem gibt es einige kleine küstennahe Inseln die mit dem Boot erreicht werden können. Sie können den ganzen Tag am Strand die Füße hoch legen und eine Auszeit genießen oder einen Ausflug zu einer der umliegenden Inseln machen oder Schnorcheln gehen (Ausflüge sind nicht Inklusive).
Übernachtung in Ngapali.
 
14. Tag: Ngapali – Yangon (F/-/-)

Nach dem Frühstück können Sie noch ein paar weitere Stunden am Strand genießen bevor es für weiter geht zum Flughafen von Thandwe für Ihren Flug nach Yangon sowie den anschließenden Internationalen Flug nach Hause.
 
HOTELLISTE

Reiseort
Superior
Hotel-Klasse
Yangon
(1 Nacht)
Rose Garden
Deluxe Room
First Class
Bagan
(1 Nacht)
Bawga Theiddhi
Deluxe Room
First Class
Aye Village
(1 Nacht)
Gasthaus
Standard Room
Standard
Mt. Victoria
(1 Nacht)
Wild Camp
Standard
Pin Luang
(1 Nacht)
Homestay
Standard
Kha Yaing
(1 Nacht)
Homestay
Standard
Mulong
(1 Nacht)
Homestay
Standard
Makyar Einu
(1 Nacht)
Homestay
Standard
Pi Sung
(1 Nacht)
Homestay
Standard
Mrauk-U
(2 Nächte)
Shwe Thazin
Deluxe Room
Deluxe
Ngapali
(2 Nächte)
Ngapali Bay Villa
Deluxe Room
Deluxe
 
Inklusive
  • Fahrzeuge (variieren je nach örtlichen Bedingungen und Kapazität der Fahrzeuge): Private Fahrzeuge mit Air-Condition für die im Reiseplan aufgeführten Transfers
  • Stationäre Reiseführer in Yangon und Bagan
  • Abenteuer-Reiseführer von Mindat nach Sittwe
  • Gepäcktransport (Kunden müssen tagsüber nur einen kleinen Rucksack mit persönlichen Gegenständen mit sich tragen)
  • 1 Erste-Hilfe-Set pro Reiseführer
  • Verpflegung wie im Reiseplan aufgeführt (F – Frühstück, M – Mittagessen, A – Abendessen)
  • Sightseeing-Tickets wie im Reiseplan aufgeführt
  • Alle Inlandsflüge
  • Unterkunft wie oben aufgeführt
  • Flug-Wiederbestätigungen

Nicht Inklusive
  • Visa-Beantragung
  • Internationale
  • Andere als die oben aufgeführten Mahlzeiten
  • Soft-Drinks oder andere Getränke als Wasser
  • Alkoholische und Nichtalkoholische Getränke während der Mahlzeiten
  • Trinkgelder
  • Reiseführer in Ngapali
  • Energy-Drinks, Energieriegel oder -shakes (Isostar, Getoraid etc.)
  • Persönliche Reiseversicherung
  • Eigenverbrauch (Wäsche, Handy etc.)
  • Andere als die oben ausdrücklich aufgeführten Leistungen
  • Kreditkarten- und Überweisungsgebühren

Anmerkungen
  • Wir empfehlen eine Reiseversicherung abzuschließen die auch, im Falle eine Notfalls, den schnellen Abtransport abdeckt
  • Bei Reservierungen während der Hauptreisezeiten (Weihnachten, Neujahr etc.) können zusätzliche Aufpreise anfallen
  • Die Kosten der Flugtickets können von den Airlines kurzfristig geändert werden
  • Die Hotelzimmer sind am Tag der Ankunft ab 14 Uhr, und am Tag der Abreise bis 12 Uhr verfügbar. Falls ein früherer Check-In oder ein späterer Check-Out gewünscht sein sollte kann dies auch arrangiert werden
  • Bitte nehmen Sie zur Kenntnis, dass die oben aufgeführten Leistungen noch nicht gebucht sind. Sie dienen ausschließlich zu Ihrer Information und werden erst gebucht sobald wir Ihre Bestätigung dazu erhalten
  • Sollten eine oder mehrere der aufgeführten Leistungen im Zeitraum Ihrer Reise nicht Verfügbar sein, werden wir uns bemühen gleichwertige Ausweichmöglichkeiten zu finden um Änderungen des Reiseverlaufs zu vermeiden
TM05: Trecking zum Mt. Victoria und zu der verlorenen Stadt Mrauk-U – 14 Tage
Nächste Reisetermine
Datum
Reisedatum
Rang
Reisepreis
EZ
Status / Buchung
Ankuft in YangonYangon – BaganBagan – Mindat – Aye GasthausAye Gasthaus – Mt. VictoriaMt. Victoria – Pin Luang VillagePin Luang – Kha YaingKha Yaing – MulongMulong – Makyar EinuMakyar Einu – Pi SungPi Sung – Mrauk-UTempel von Mrauk-UMrauk-U – Sittwe – Ngapali NgapaliNgapali – Yangon