Kambodscha - IndochinaTravels, Infos, Reisen, Rundreisen

Kambodscha

Kambodscha

Kambodscha

NÜTZLICHE INFORMATIONEN FÜR IHRE REISE NACH KAMBODSCHA

 


View Larger Map

Kambodscha
Das Königreich Kambodscha liegt am Golf von Thailand. Es grenzt im Norden an Laos, im Osten an Vietnam und im Nordwesten an Thailand. Kambodscha liegt in der Zone GMT +7. Die nationale Sprache ist Khmer und die Währungsbezeichnung ist Riel (KHR).

Ankunft in Kambodscha
Die folgenden Fluggesellschaften fliegen momentan nach Kambodscha: Vietnam Airlines, Thai Airways, Asiana Airlines, China Airlines, China Eastern Airlines, Malaysia Airlines, und Silk Air.

Flughafengebühren
Die örtliche Gebühr ist im Ticketpreis sowohl auf nationalen als auch internationalen Flügen inbegriffen.

Visum
Es gibt 2 Verfahren für die Beantragung eines Visums für Kambodscha: Beantragung bei der Botschaft von Kambodscha und Beantragung eines Visum bei Einreise.

1. Beantragung durch eine Botschaft:
Bei dieser Möglichkeit können Sie das Visum für Kambodscha vorab in der Botschaft von Kambodscha beantragen. Hier müssen Sie lediglich Ihren Reisepass an die Einrichtungen schicken. Hier müssen Sie Botschafts- bzw. Konsulatsgebühren zahlen.

2. Beantragung eines Visum bei Einreise
Bei dieser Möglichkeit bekommen Sie Ihr Visum erst, wenn Sie in Kambodscha einreisen.
Hier zu nehmen Sie die von uns zugeschickte Visabefürwortung, sowie das ausgefüllte Einreise-Formular, 2 Passfotos und 30 USD Visa Gebühr (bitte passend in $ mit auf die Reise nehmen) mit auf Ihre Reise.

Diese Dokumente geben Sie bitte beim Immigration Entry Point im Flughafen ab, damit Sie Ihren Visum-Stempel für Kambodscha erhalten.

Geld
Die Währung in Kambodscha heißt „Riel“ (KHR). Die gängigste Währung ist jedoch der US-Dollar. Sie können aber jederzeit auch mit „Riel“ bezahlen. Ihr Geld können Sie in Hotels, in Banken oder in Wechselstuben wechseln. Geldautomaten gibt es in den größeren Städten. Visa und Mastercard werden in den meisten Hotels, Shops und Restaurants in Phnom Penh und Siem Reap akzeptiert.

Reisechecks

Banken, wie zum Beispiel ANZ Bank oder ACLEDA, können Ihre Reisechecks in KHR oder US Dollar wechseln. Sehr wenige Geschäfte, Hotels oder Restaurants akzeptieren Reisechecks.
Beachten Sie bitte: Es kann schwierig sein, Reisechecks außerhalb von größeren Städten zu tauschen.

Gesundheit und Hygiene

Es gibt keine vorgeschriebenen Impfungen. Jedoch sollten der Schutz gegen Polio, Tetanus, Diphterie,  Typhus und Hepatitis A/B noch aktuell sein. Wenn nicht raten wir hier zu einer Auffrischung. Malaria tritt in der Regel nur in den Touristisch nicht erschlossen Gebieten auf. Die Malaria-Prophylaxe selbst schützt nicht vor Dengue-Fieber und kann mit erheblichen Nebenwirkungen verbunden sein. Bitte setzten Sie sich, bezüglich den Impfungen, immer mit Ihrem Arzt (ggf. auch mit Ihrer Krankenkasse) in Verbindung.

Hygiene
Wir empfehlen Ihnen nur aus versiegelten Flaschen oder Dosen zu trinken. Softgetränke sollten Sie nur von renommierten Marken, wie z.B. Coca Cola, trinken. Verzichten Sie zudem auf Eiswürfel und Speiseeis. Als Faustegel gilt „Cook it, Peel it, Boilt it or forget it! Vermeiden Sie somit rohe Speisen, wie rohes Gemüse, rohes Fleisch oder rohen Fisch.

Kleidung
Bequeme und leichte Kleidung aus natürlichen Stoffen, wie zum Beispiel Baumwolle, sind am besten geeignet für eine Reise nach Kambodscha. Es gibt keine vorgeschriebene Kleiderordnung, man sollte sich jedoch angemessen Kleiden. Am Abend ist es ratsam Arme und Beine zu bedecken um sich vor Insekten zu schützen. Eine leichte Regenjacke und/oder ein Regenschirm, besonders in der Regensaison, sind sehr zu empfehlen.

Kleiderordnung in Pagoden und Tempel:

Bei Besuchen in Tempeln sollte auf die Kleidungordnung geachtet werden. Knie und Schultern müssen bedeckt sein. Schuhe sowie die Kopfbedeckung sollten vor dem Betreten ausgezogen werden.  
    
 - Jeglicher Körperkontakt mit Mönchen sollte in jedem Fall vermieden werden.
 - Richten Sie niemals ihre nackten Fußsohlen oder ihren Finger auf eine Person oder eine    
   Buddhafigur
 - Berühren Sie niemals einen Menschen am Kopf, da man glaubt, dass die Seele dadurch verloren  
   ginge.

Bei Unsicherheiten, wenden Sie sich bitte an Ihren Tourenleiter. Dieser wird Ihnen gerne Auskunft geben.
 
Elektrizität
Kambodscha verwendet hauptsächlich 220 V. Wir empfehlen Ihnen aber einen Universal-Adapter mit zu nehmen.

Wetter
Kambodscha hat zwei ausgeprägte Jahreszeiten: von Juni bis Oktober regnet es und von November bis Mai bleibt es trocken. Das Reisen während der Regenzeit hat seine Vorteile, denn die Tempelanlage in Siem Reap ist dann besonders schön zu fotografieren. Es regnet meistens in der Nachmittagszeit 2-3 Stunden. Während der Trockenzeit kann es sehr schwül sein und die  Temperatur ist meistens zwischen 30-35 Grad.

Religion

Buddhismus ist die meist verbreitete Religion in Kambodscha. Der Islam wird von einem kleinen Teil praktiziert. Die Cham Leute leben nahe der vietnamesischen Grenze. Christen und Hindus gibt es weniger als 1% in Kambodscha.

Sicherheit
Trotz seiner bewegten Geschichte ist Kambodscha ein sicheres Land. Dennoch, als auch eine weltweite Regel, sollten Sie nie Ihre Tasche und Wertsachen unbeobachtet lassen.

Verkehr
In Kambodscha dürfen Ausländer Autos mieten und fahren. Jedoch sollte man hier vorsichtig sein. Die Straßenverhältnisse sind schlecht und der Verkehr ist chaotisch. Autofahrten im dunklen sollte man vermeiden, da sich Büffel, Hühner, Hunde, Kühe oder auch Menschen auf den unbeleuchteten Straßen befinden könnten.

Essen
Wie in vielen asiatischen Ländern, ist das Hauptnahrungsmittel Reis. Es wird normalerweise mit trockenem, gesalzenem Fisch, Hühnchen, Rindfleisch oder Schweinefleisch serviert. Der Fisch, hier in Kambodscha, ist meistens frisch aus dem Tonle Sap See und wird mit einer würzigen Erdnuss-Soße, namens „Tuk Trey“, gegessen. Ein beliebtes Gericht ist „Sam Chruk“, diese Rolle besteht aus Reisstückchen, Soja-Bohnen, Schweinefleisch und „Amok“, einer Suppe. In Siem Reap und Phnom Penh wird auch westliches Essen angeboten.

Unterhaltung
Für Gute Unterhaltung ist in Phnom Penh und Siem Reap gesorgt, Dort finden sich gute Resterants, viele Bars und auch einige Nachtclubs. Im Rest des Landes wird diese Unterhaltung nicht angeboten.
 
Trinkgeld
Für eine gute Dienstleistung wird kein Trinkgeld erwartet, jedoch wird es stets wertgeschätzt in einem Land, in dem das durchschnittliche Jahreseinkommen, im Vergleich mit Europa, ziemlich niedrig ist. Es ist üblich den Reiseführern und den Fahren am Ende einer Tour Trinkgeld zu geben. Den Hotel- und Stationsportiers sollte ebenfalls Trinkgeld gegeben werden. Lassen Sie nicht den Reiseführer über die Höhe des Trinkgeldes entscheiden. Es bleibt Ihnen überlassen wie viel Trinkgeld Sie geben möchten.
 
Telefon
Halten Sie, wegen den Kosten, Rücksprache mit Ihrem Mobilfunkanbieter, bevor Sie im Ausland telefonieren – das könnte recht teuer werden.
Die meisten Hotels haben IDD- Telefone auf den Zimmern und es ist möglich Faxe von dem Hotel aus zu versenden. Dieser Service ist jedoch recht kostspielig. In abgelegenen Gebieten kann es passieren, dass Sie keine internationalen Anrufe tätigen können.

Internet
Größere Hotels haben Bereiche mit Internet-PCs. Manche haben zudem noch einen W-LAN-Zugang in den Zimmern bzw. in den öffentlichen Bereichen. Internetcafés sind in größeren Städten überall vorhanden und leicht zu finden.

Fotografie
Wir möchten Sie bitten, Menschen nur mit deren Einverständnis zu fotografieren. Manche lassen sich z.B. aus religiösen Gründen nie fotografieren, andere gestatten es nur gegen Bezahlung. Generell ist das Fotografieren von militärischen Anlagen, Flugplätzen, Bahnhöfen, Brücken, Polizeistationen, usw. verboten.

Einkauf
Zu Kambodschas Handwerke gehören Seide, Holzschnitzereien, Rattan Webereien, handgeschöpfte Papiere und Krama, ein traditioneller kambodschanischer Schal. Die lokalen Märkte in Phnom Penh und Siem Reap sind wirklich einen Besuch wert und der beste Ort für eine Einkaufstour.

Geschäftszeiten
Die Geschäfte sind normalerweise von Montags bis Freitags von 07:30 oder 08:00 Uhr bis 17:00 Uhr geöffnet und schließen häufig in der Mittagszeit von 12:00 Uhr und 14:00 Uhr. Die meisten Geschäfte haben 7 Tage die Woche geöffnet.

Post
Postkarten werden an allen Touristenhauptplätzen verkauft. Briefmarken kann man bei der Post oder an manchen Hotelrezeptionen erwerben. Eine Postkarten nach Europa kostet ca. 4040 Riel (= ca. 1 USD ). Es dauert ca. eine Woche bis die Post ihren Bestimmungsort erreicht.

Trinkgeld in Kambodscha

Geben Sie Trinkgeld wenn Sie mit dem erhaltenen Service zufrieden sind, wenn sie das Gefühl haben keinen guten Service erhalten zu haben, geben Sie kein Trinkgeld. Fühlen Sie sich nie dazu verpflichtet etwas zu geben – es liegt immer im eigenen Ermessen und wird in Asien nicht direkt erwartet. Trinkgeld wird bei Menschen in der Dienstleistungsbranche natürlich gerne gesehen. Die folgende Tabelle dient nur als Vorlage um einen angemessenen Betrag abzuschätzen zu können:
 
Service
Kambodscha
 
 
Guide
 
FIT < 6 Personen
US$ 10 - US$12 /Gruppe/Tag
Gruppe 7-15 Personen
US$ 15 - US$ 18 /Gruppe/Tag
Gruppe 15 Personen+ 
US$ 20 /Gruppe/Tag
MICE
US$ 30 /Gruppe/Tag
 
 
Guide- Adventure Trip
 
FIT < 6 Personen
US$ 15 /Gruppe/Tag
Gruppe 7-15 Personen
US$ 18 - US$20 /Gruppe/Tag
Gruppe 15 Personen+
US$ 25 /Gruppe/Tag
 
 
Fahrzeuge
 
Fahrer
US$ 8 - US$10 /Gruppe/Tag
Umland
 
Bonus
 
Bus Boy (Helfer)
US$ 4 /Tag
Fahrrad, Tuk-Tuks
US$ 1 /Person
 
 
Boot Crew
 
Kurze Tour (1-2 Stunden)
US$ 1 /Person
Lange Tour (halber Tag)
US$ 1 /Person
Fahrt mit Übernachtung
US$ 2 /Person
 
 
Hotels
 
Portier
US1 /Gepäckstück
Rezeptionspersonal
Kein Trinkgeld
 
 
Restaurant (Bedienung)
 
Vereinbarte Mahlzeit
US$ 1 /Person
Kundeneigene Mahlzeit
1-2 USD/Person